Prof. Dr. Jens Schönfeld, Dr. Xaver Ditz DBA

[Jetzt in Neuauflage!]
Verlag Dr. Otto Schmidt

Der Kommentar erläutert das OECD-Musterabkommen systematisch und geht auf die Abkommenspolitik und das Verhältnis zu EU- und innerstaatlichem Recht ein.

Die Neuauflage des von einem jungen und kompetenten Team verfassten DBA Kommentars berücksichtigt das umfassende Update 2017 des OECD-Musterabkommens, das Multilaterale Instrument (MLI) sowie alle weiteren BEPS-bezogenen Änderungen des Abkommensrechts. Aktuell eingearbeitet sind zudem alle Änderungen der deutschen Doppelbesteuerungsabkommen mit den wichtigsten Industrienationen in Europa und weltweit.

Praxisrelevante Lösungen

Das Kernstück des Kommentars ist das OECD-Musterabkommen in seiner aktuellen Fassung. Artikel für Artikel wird es kommentiert – kompakt, mit wissenschaftlichem Tiefgang und mit Bezug zu EU-Recht und innerstaatlichem Recht. Für Praktiker besonders hilfreich sind die Erläuterungen der Abweichungen in den zentralen deutschen Doppelbesteuerungsabkommen.

Überzeugende Systematik:

  • Die Kommentierung orientiert sich streng am Aufbau der nunmehr 32 Artikel des OECD-Musterabkommens.
  • Nach jedem Einzelartikel folgen die Unterschiede in dem korrespondierenden Artikel der deutschen DBA.
  • Berücksichtigt sind dabei die bedeutendsten Wirtschaftspartner Deutschlands: Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Russland, Schweiz, Spanien und USA.
  • Fallbeispiele, Tabellen, ABC-Übersichten und Rechtsprechungs- und Literaturhinweise machen den Kommentar zur idealen Arbeitshilfe.

Nützliche Anhänge:

Im Anhang werden die wichtigsten ergänzenden Rechtsquellen kommentiert.

  • EU-Amtshilfegesetz
  • EU-Beitreibungsgesetz
  • Tax Information Exchange Agreement
  • Deutsches Muster-DBA (DE-VG)
  • Aktueller Stand der DBA

Umfassend aktualisiert – Das ist neu:

Die rundherum aktualisierte Neuauflage steht ganz im Zeichen des weitreichenden Updates 2017 zum OECD-Musterabkommen und dem OECD-Musterkommentar, das zum größten Teil aus der Umsetzung des global abgestimmten Maßnahmenkatalogs der OECD gegen die Aushöhlung steuerlicher Bemessungsgrundlagen („Base Erosion“) und die Gewinnverlagerung in Niedrigsteuerländer („Profit Shifting“) resultiert (sog. BEPS-Projekt der OECD-Staaten).


Herausgeber

Prof. Dr. Jens Schönfeld Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht
Dr. Xaver Ditz Steuerberater

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Internationales Steuerrecht

Mit diesem Online-Modul erhält der Berater eine hochqualitative und umfassende Datenbank.

Weitere Produktinformationen

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X