Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Tiedemann, Prof. Dr. Thomas Rönnau GmbH-Strafrecht

Verlag Dr. Otto Schmidt

Die GmbH hat - entsprechend ihrer nahezu millionenfachen Verbreitung im Wirtschaftsleben - große Bedeutung auch in der Praxis der Strafjustiz.

Geschäftsführer, Gesellschafter und Aufsichtsratsmitglieder von GmbHs, aber auch deren Berater sowie Kreditgeber und Sanierer sind in mehr als die Hälfte aller Wirtschaftsstrafverfahren verwickelt, die jährlich in Deutschland durchgeführt werden. Dies sollte für den genannten Personenkreis Anlass sein, sich darüber zu informieren, wo bei wirtschaftlichen und finanziellen Aktivitäten sowie bei der Vertragsgestaltung die Grenzen der Strafbarkeit verlaufen. In dieser Sonderausgabe aus dem Scholz, Kommentar zum GmbHG, sind alle für das Recht der GmbH einschlägigen Straftatbestände - Voraussetzungen und Folgen - ausführlich und auf neuer Rechtsbasis (MoMiG) erläutert:

  • Kommentierung der §§ 82 - 85 GmbHG
  • Kommentierungen der Insolvenzverschleppung (§ 15a InsO)
  • der Untreue (§ 266 StGB) - und der Insolvenzstraftatbestände (§§ 283 ff. StGB)
  • Klärung der vom MoMiG undeutlich gestalteten strafrechtlichen Rechtslage bei verdeckten Sacheinlagen
  • Erläuterung der Ausweitung der Bestellungshindernisse
  • Hinweise zum Internationalen Strafrecht, insbesondere bei Scheinauslandsgesellschaften (Limited, SARL)

Herausgeber

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Tiedemann
Prof. Dr. Thomas Rönnau Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaften, Hamburg

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X