Dr. Christian-Dietrich Bracher, Dr. Olaf Reidt, Dr. Gernot Schiller Bauplanungsrecht

Verlag Dr. Otto Schmidt

Das von Konrad Gelzer begründete und von Bracher/Reidt/ Schiller fortgeführte Werk enthält eine systematische Darstellung der wesentlichen Teile des allgemeinen Städtebaurechts, d.h. der Bauleitplanung – einschließlich der Rechtskontrolle der Bauleitpläne und der Instrumente zur Sicherung der Bauleitplanung – sowie der planungsrechtlichen Zulässigkeit von Bauvorhaben.

Behandelt werden ferner unter anderem das Planungsschadensrecht (§§ 39 ff. BauGB) sowie das Recht der städtebaulichen Verträge (§ 11 BauGB).

Die 8. Auflage des traditionsreichen Handbuchs berücksichtigt die seit der Vorauflage ergangene Rechtsprechung und Gesetzgebung, insbesondere das „Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden" (Klimaschutznovelle) aus dem Jahr 2011 sowie das erst im Mai 2013 verabschiedete „Gesetz zur Stärkung der Innenentwicklung in den Städten und Gemeinden und weiteren Fortentwicklung des Städtebaurechts" (Innenentwicklungsnovelle).

Die Autoren des praxisorientierten Werks sind Fachanwälte für Verwaltungsrecht und seit vielen Jahren ausgewiesene Experten in Praxis und Wissenschaft auf dem Gebiet des öffentlichen Bau- und Planungsrechts.


Herausgeber

Dr. Christian-Dietrich Bracher
Dr. Olaf Reidt Rechtsanwalt
Dr. Gernot Schiller

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Baurecht

Besonders hilfreich für Ihren beruflichen Alltag sind die direkt einsetzbaren Mustertexte und praktischen Checklisten.

Weitere Produktinformationen
juris PartnerModul Kommunen

Das ganze Spektrum kommunaler Rechtsanwendung in einem Modul. Inklusive zahlreicher Praxishilfen und direkt einsetzbaren Mustervorlagen.

Weitere Produktinformationen

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X