VorsRiLG a.D. Dr. Hans Bode, Gesine Reisert, Leif Hermann Kroll Bußgeldkatalog

Deutscher Anwaltverlag

Verschaffen Sie sich mit der 9. Auflage des Bußgeldkatalogs den Überblick über die aktuelle Rechtslage, um Ihre Mandanten rechtssicher beraten zu können.

Seit der Reform des Fahrerlaubnisrechts sind weitere gesetzliche Änderungen im Bußgeldrecht in Kraft getreten: Mit den Änderungen der FeV zum 5.12.2014 wurde eine Klarstellung der Punktereform verfolgt, seitdem erfolgten noch weitere Änderungen an der BKatV, FeV und am StVG.

Der neue Bußgeldkatalog trägt diesen Anpassungen Rechnung und berücksichtigt u.a.

  • Bußgelder für die Nutzung von Radwegen in nicht zulässiger Richtung,
  • Bußgelder für die Beförderung von Rollstuhlnutzern ohne das vorgeschriebene Rückhaltesystem,
  • Bußgelder im Zusammenhang mit der internetbasierten Zulassung.

Darüber hinaus wurden die aktuellen Diskussionen um die Sanktionierung von Teilnehmern an illegalen Autorennen und von „Gaffern"", die Tätigkeiten der Rettungskräfte und Polizei in besonderer Weise erschweren, aufgenommen. Auch treten mit technischer Fortentwicklung (Tablets, Smartphones, E-Book-Reader) neue Gefährdungen der Verkehrssicherheit hinzu, die seitens des Gesetzgebers sanktioniert werden und im Bußgeldkatalog berücksichtigt wurden. Die Nutzung von Videobrillen im Straßenverkehr wurde verboten und die Geldbuße für unerlaubte Nutzung auf 100 € im Regelfall erhöht. Bei schweren Verstößen drohen künftig auch Fahrverbote und Geldbußen von 150 bzw. 200 €.

Zu jedem Tatbestand wird zusätzlich die Punktbewertung angegeben und ob es sich dabei um eine schwerwiegende Zuwiderhandlung im Sinne der Vorschriften über die Fahrerlaubnis auf Probe handelt.

Der Bußgeldkatalog, das Punktsystem und die Maßnahmen bei Fahrerlaubnis auf Probe werden in diesem Werk gemeinsam behandelt. In einer Einführung werden die Vorschriften erläutert, was den Zugang zu der Materie erleichtert. Darüber hinaus bietet die Einführung zahlreiche Tipps und Strategien für die Verteidigung (z. B. beim Fahrverbot, bei fehlerhafter Punkteübertragung nach der Reform, bei der Einordnung in Maßnahmestufen).

Die maßgeblichen Regelungen der BKatV, BKat-Tabellen, FeV, des OWiG, StGB, StVG und der StPO runden den Bußgeldkatalog mit seinen Anlagen ab.


Herausgeber

VorsRiLG a.D. Dr. Hans Bode
Gesine Reisert Rechtsanwaltin, Fachanwältin für Verkehrsrecht, Fachwanwältin für Strafrecht
Leif Hermann Kroll Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Straßenverkehrsrecht

Beantwortet jede Frage im verkehrsrechtlichen Mandat, mit Berührungspunkten zum Zivil-, Verwaltungs- und Strafrecht bis hin zum Versicherungsrecht.

Weitere Produktinformationen

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X