Michael Ott-Eulberg, Michael Schebesta, Dr. Herbert Bartsch Erbrecht und Banken

zerb verlag

Das Praxishandbuch stellt die wichtigsten Handlungsbezüge im Erbfall unter dem Blickwinkel Kunde – Bank dar und bietet – insbesondere durch seine vielfältigen, praxisnahen und zahlreichen Mustertexte – grundlegende Informationen zur Beratung im Erbfall.

Systematisch setzt sich das Praktikerhandbuch mit nachlass- und bankspezifischen Fragestellungen auseinander. Angefangen bei der erbrechtlichen Legitimation gegenüber der Bank über den Umgang mit verschiedenen Konten, Kreditverhältnissen und Lebensversicherungen bis hin zur Zwangsvollstreckung und Nachlassinsolvenz.

Dezidiert werden komplexe Rechtsbeziehungen unter Heranziehung der einschlägigen Rechtsprechung und mit vielen Hinweisen und Tipps für die Beratungspraxis erläutert.

Aus dem Inhalt:

  • Die erbrechtliche Legitimation gegenüber der Bank
  • Vertrag zugunsten Dritter auf den Todesfall
  • Kreditverhältnisse im Erbfall
  • Zwangsvollstreckung in das Nachlasskonto
  • Nachlassinsolvenz und deren Auswirkungen auf Konten und Depots
  • Problematische Kapitalanlagen im Nachlass (Neu)
  • Die Behandlung von Konten im Bereich des internationalen Erbrechts (Neu)

Herausgeber

Michael Ott-Eulberg Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Augsburg
Michael Schebesta Rechtsanwalt
Dr. Herbert Bartsch Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Bartsch Hanelt Teusch Rechtsanwälte, Mainz

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Erbrecht

Alles, was in der Erbrechtspraxis wichtig ist: Von Testamentsgestaltung über lebzeitige Vorsorge bis Vermögensübertragung.

Weitere Produktinformationen

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung und Verbesserung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Der Nutzung können Sie in unserer Datenschutzrichtlinie widersprechen.

Einverstanden
X