Dr. Michael Kleine-Cosack Verfassungsbeschwerden und Menschenrechts-beschwerden

C.F. Müller

Immer häufiger wenden sich Bürger und von ihnen beauftragte Rechtsanwälte an das Bundesverfassungsgericht, die Landesverfassungsgerichte und den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.

Der Verfasser verfügt über langjährige Erfahrungen im Umgang mit Verfassungsbeschwerden und Menschenrechtsbeschwerden und gibt wertvolle Hinweise, wie man mit diesen außerordentlichen Rechtsbehelfen Erfolg hat. Das Praxishandbuch vermittelt konzentriert und übersichtlich alle wesentlichen Informationen, die zur Einlegung der Beschwerden wie auch zum Verständnis des weiteren Verfahrens unverzichtbar sind:

  • ausführliche Erläuterung der maßgeblichen Gesetzestexte
  • Aufbau, Annahmefähigkeit, Zulässigkeit und Begründetheit der Beschwerden
  • Verfahrensgang
  • einstweilige Anordnung
  • Kosten und Gebühren
  • neu in der 3. Auflage: Erläuterung der wesentlichen Grund- undMenschenrechte
  • mit Musterschriftsätzen und zahlreichen Beispielen

Die Darstellung ist praxisorientiert und zugleich wissenschaftlich fundiert. Auf die Erörterung nur theoretisch bedeutsamer Kontroversen wird verzichtet. Soweit notwendig, wird rechtspolitisch Kritik an einigen Missständen in der Praxis der Gerichte geübt.


Herausgeber

Dr. Michael Kleine-Cosack Rechtsanwalt

Dieser Titel ist enthalten in folgenden juris Produkten:

juris PartnerModul Staats- und Verfassungsrecht

Systematische Darstellung der aktuellen Situation und der Entwicklung der Grundrechte Deutschlands und Europas.

Weitere Produktinformationen