juris PraxisKommentar SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe

Das breite Spektrum der Themen des Kinder- und Jugendhilferechts lassen die Vorschriften des SGB VIII, Kinder- und Jugendhilferecht, immer wieder in der juristischen, der rechtspolitischen und medialen Diskussion stehen.

Herausgeber:
  • Prof. Dr. Rainer Schlegel (Präsident des Bundessozialgerichts, Kassel),
  • Prof. Dr. Thomas Voelzke (Vizepräsident des Bundessozialgerichts a.D., Kassel)
Bandherausgeber:
  • Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe (Direktor des Instituts für angewandte Rechts- und Sozialforschung, Ostfalia) (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Braunschweig/Wolfenbüttel; Universität Oldenburg),
  • Prof. Dr. Gabriele Nellissen (Hochschulprofessorin, Universität Vechta)
Autoren:
  • Prof. Dr. Hans-Martin Bregger (Hochschule Koblenz, Fachbereich Sozialwissenschaften),
  • Prof. Dr. Angela Busse (Hochschulprofessorin, Frankfurt University of Applied Sciences, Frankfurt a. M.),
  • Prof. Dr. phil. Frank Eger (Hochschulprofessor, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel),
  • Prof. Dr. Tobias Fröschle (Universitätsprofessor, Universität Siegen),
  • Prof. Dr. Hermann K. Heußner (Hochschulprofessor, Hochschule Osnabrück ),
  • Prof. Dr. Guido Kirchhoff (Hochschulprofessor, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin),
  • Melanie Kößler (Rechtsanwältin, Berlin),
  • Klaus Krome (Richter am Landessozialgericht, Erfurt),
  • Burkhard Lange (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht, Hannover),
  • Prof. Dr. Jörg Reinhardt (Hochschulprofessor, Hochschule für angewandte Wissenschaften, München),
  • Prof. Dr. Stephan Rixen (Universitätsprofessor, Universität Bayreuth),
  • Dr. Egbert Schneider (Richter am Landessozialgericht, Berlin/Potsdam),
  • Prof. Dr. Peter Schruth (Hochschulprofessor, Hochschule Magdeburg-Stendal),
  • Klaus Streichsbier (Präsident des Verwaltungsgerichts, Oldenburg),
  • Kerstin Telscher (Akademische Rätin, Hochschule Vechta),
  • Dr. Michael Trésoret (Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht, Trier),
  • Prof. Dr. Katharina von Koppenfels-Spies (Universitätsprofessorin, Universität Freiburg),
  • Christian Weißenberger (Richter am Verwaltungsgericht)

Als Grundrechtsträger stehen Kinder und Jugendliche beide in gleicher Weise unter dem Schutz der Verfassung. Rechtsprechung und Fachliteratur dazu sind umfangreich. In den letzten Jahren standen der Ausbau der Kindertagesbetreuung und die Gewährleistung des Kinderschutzes immer wieder im Zentrum der – nicht nur juristischen – Aufmerksamkeit. Aktuelle Entscheidungen und Literaturhinweise zu den neuen Regelungen finden sich in dem Kommentar ebenso wie praktische Lösungsvorschläge zu offenen juristischen Fragen nach vorangegangenen materiell- und verfahrensrechtlichen Reformen.

Kommentiert werden:

  • Aufgaben und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Förderung in Familien und Tageseinrichtungen
  • Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Träger der Jugendhilfe
  • Zusammenwirken von Eltern, Jugendämtern und Justiz
  • Bezüge zum Familienrecht, Jugendstrafrecht, Eingliederungshilferecht, Verfahren, Rechtsschutz und Datenschutz
  • Kosten und Finanzierung der Aufgaben und Leistungen

NEU in der 2. Auflage 2018:

  • Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher v. 28.10.2015 (VerbaKJUVBG) – BGBl I 2015, 1802
  • Bundesteilhabegesetz (BTHG) v. 23.12.2016 – BGBl I 2016, 3234
  • Gesetz zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes und anderer Vorschriften v. 17.07.2017 – BGBl I 2017, 2541 – Mit Bezügen zum Datenschutz der DSGVO
  • Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen v. 30.10.2017 – BGBl I 2017, 3618

Und aktuell:

  • Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz - KJSG) v. 03.06.2021 – BGBl I 2021, 1444

Besondere Berücksichtigung aus Rechtsprechung und Literatur:

  • ca. 1.100 Online-Aktualisierungshinweise seit 2014
  • aktuelle verwaltungs- und zivilrechtliche Entscheidungen u. a. zu den Themen:
    • Nachrang der Jugendhilfe
    • Betreuung in Tageseinrichtungen
    • Schadenersatz bei nicht erfülltem Anspruch auf einen KITA-Platz
    • Gewährleistung und Sicherung des Kinderwohls sowie zum
    • Schutz minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge

Der ständig aktualisierte Online-Kommentar und auch das E-Book erlauben den Zugriff auf zahlreiche weiterführende Informationen und den Abruf zitierter Urteile, Normen und Literaturnachweise im Volltext. So behalten Sie die Entwicklungen in Rechtsprechung, Gesetzgebung und Literatur stets im Blick.

Produkte, in denen das Werk enthalten ist

juris PraxisKommentar SGB - Gesamtausgabe

Stets aktuelle Kommentierung des gesamten Sozialgesetzbuches inklusive Reformvorhaben.

juris Sozialrecht Premium

Viel zitierte Basisliteratur kombiniert u.a. mit Großkommentaren (HAUCK/NOFTZ, Schlegel/Voelzke) - laufend aktualisiert.

Ihre Vorteile mit juris

Intelligent

Alle Rechtsinformationen sind untereinander vernetzt, damit Sie noch mehr aus Ihrer Recherche herausholen.

Effizient

Dank zuverlässiger Recherche-Ergebnisse sparen Sie viel Zeit und Aufwand.

Vollständig

Greifen Sie auf ein breites Angebot an Fachliteratur aus der jurisAllianz sowie Primärquellen wie Gesetze und Rechtsprechung zu.

Interaktiv

Mit den cleveren Features des juris Portals stellen Sie den Wissenstransfer im Team sicher.

Anwendungsorientiert

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden können Sie sich auf unsere Erfahrung in der Rechtspraxis verlassen.

Zukunftsfähig

Profitieren Sie dank unseres datenbasierten Ansatzes von Lösungen, die kontinuierlich weiterentwickelt werden.